Die Hansa Hamburg Shipping International GmbH & Co. KG wurde nach eigenen Angaben 1999 gegründet und hat seitdem 34 Beteiligungsangebote sowie Private Placements mit einem Volumen von ca. € 1,3 Mrd. emittiert.

Die Flotte von Hansa Hamburg umfasst verschiedene Schiffstypen, wie Containerschiffe und Tanker, so etwa die Schiffe bzw. Schifffahrtsgesellschaften

Über das Vermögen der Schifffahrtsgesellschaften MS „Barmbek“ mbH & Co. KG, Reederei MS „Reinbek“ GmbH & Co. KG sowie auch über das Vermögen der Reederei MS „Eilbek“ GmbH & Co. KG sind vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Aufgrund der Insolvenzverfahren ist zu befürchten, dass Anleger Verluste erleiden werden. Für die Anleger kann aber die Möglichkeit gegeben sein, außerhalb des Insolvenzverfahrens den Verlust wieder zu rivalisieren.

Es ist denkbar, dass sich Schadensersatzansprüche, etwa wegen fehlerhafter Beratung oder Aufklärung, durchsetzen lassen.

Die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner berät betroffene Anleger der Hansa Hamburg Shipping International – Schiffsfonds.

Stand: 07.12.2016

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.