Die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner hatte bereits auf Ihrer Homepage berichtet, dass wohl sehr viele Investoren Opfer eines Schneeballsystems geworden sind, das seitens der Firma Marketing Terminal GmbH betrieben wurde. In diesem Zusammenhang gab es auch eine Verhaftung.

Nun wurde am 15.10.2014 ein vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma Marketing Terminal GmbH eröffnet.

Betroffene Kapitalanleger sollten anwaltlichen Rat in Anspruch nehmen.

Die Forderungen der geschädigten Kapitalanleger müssen im Rahmen des Insolvenzverfahrens form- und fristgerecht angemeldet werden, damit eine Anerkennung der Forderungen seitens des Insolvenzverwalters zur Insolvenztabelle erfolgen kann. Erst dann können geschädigte Kapitalanleger im Insolvenzverfahren eine Insolvenzquote erhalten.

Darüber hinaus gibt es unter Umständen auch die Möglichkeit Schadensersatzansprüche gegenüber den Verantwortlichen der Firma Marketing Terminal GmbH durchzusetzen.

Stand: 21.10.2014

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.