Über das Vermögen der ISS AG ist nun ein endgültiges Insolvenzverfahren eröffnet worden und Gläubiger wurden unter Fristsetzung zur Forderungsanmeldung aufgefordert. Ansprüche gegen die ISS AG können daher nur noch in dem Insolvenzverfahren verfolgt werden.

Anleger hatten schon seit längerer Zeit berichtet, dass die ISS AG nach wie vor Zinsen, die im Jahre 2008 fällig sind, nicht bezahlt hat. Anleger sollten sich daher nicht mehr hinhalten lassen, sondern kurzfristig auch prüfen lassen, ob sich nicht Schadensersatzansprüche gegen verantwortliche Personen durchsetzen lassen.

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.