Wir hatten kürzlich über die Berichterstattung von  Finanztest über die Autark-Gruppe berichtet und möchten nun noch Details zur Autark Invest AG nachliefern.

Nun informiert kapital-markt intern in seiner Ausgabe vom 03.02.2017 unter Bezugnahme auf die Berichterstattung von Finanztest darauf, dass Frau Sabine Kühn für die Autark auf Anfrage von kapital-markt intern Mitte Dezember 2016 folgende Angaben zur Struktur der Autark-Gruppe gemacht habe:

Wir informieren über die Berichterstattung von kapital-markt intern, damit Anleger der Autark-Gruppe eine Entscheidungsgrundlage haben, ohne dass wir die Behauptungen und Aussagen von kapital-markt intern geprüft haben und ohne dass wir uns diese zu eigen machen.

Laut kapital-markt intern gehört laut Frau Kühn zur Autark-Gruppe die Autark Invest AG, Liechtenstein, mit den Verwaltungsräten, den Herren Ohri und Schneider.

Die Aktien der Autark Invest AG würden zu 100% Herrn Schneider gehören und die Autark Invest AG würde Beteiligungen an der DMMC GmbH, der Quantum Limited halten. Die Quantum Limited sei Eigentümerin von 100% der Gesellschaftsanteile der TaM Betriebsgesellschaft GmbH, die das Theater am Marientor in Duisburg betreiben würde. Weitere Beteiligungen bestünden an der Biogaspark Deutschland GmbH, der Autark Digital GmbH, der ASPV Holding AG sowie der Autark Group AG mit Vorstand Herrn Henke.

Die Aktien der Autark Group AG würden zu 85% der Autark Invest AG gehören.

Der Beitrag in k-mi schließt mit dem Fazit, dass es schwierig ist, einen Überblick zu behalten und es wird dazu geraten, Ratenzahlungen zu stoppen.

Anleger, die der Autark-Gruppe bzw. der Autark Vertrieb und Beteiligung GmbH, die zwischenzeitlich auf die Autark Invest AG verschmolzen worden ist, Kapital zur Verfügung gestellt haben und wissen wollen, welche verschiedenen Möglichkeiten sich für sie ergeben können und ob auch im Falle von Ratenzahlungen eine Einstellung von Ratenzahlungen rechtlich möglich ist, sollten einen im Kapitalanlagerecht versierten Anwalt mit einer entsprechenden Prüfung beauftragen.

Die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner unterstützt Anleger der Autark Gruppe, die rechtliche Möglichkeiten geprüft haben wollen.

Stand: 09.02.2017

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.