Von der GSI Fonds GmbH & Co. KG wurde im Jahre 2010 der geschlossene Fonds GSI Triebwerke 4 GmbH & Co. KG (GSI Triebwerksfonds 4) aufgelegt.

Anleger konnten sich als treugeberischer Kommanditist an der GSI Triebwerke 4 GmbH & Co. KG beteiligen. Die Fondsgesellschaft wiederum beteiligte sich an einer britischen Gesellschaft, die ein Portfolio von vermieteten Ersatztriebwerken erworben hat.

Es wurde damit geworben, dass eine Wiederveräußerung für das Jahr 2018 vorgesehen ist und die Anlagedauer somit ca. 7 Jahre beträgt.

Anleger konnten sich mit einer Mindestzeichnungssumme von € 15.000,00 beteiligen.

Anlegern wurden Ausschüttungen in Höhe von 6,5% p. a. bis 7,5% p. a. in Aussicht gestellt.

Diese Ausschüttungen sind allerdings in den vergangenen Jahren viel geringer geworden bzw. auch teilweise ausgefallen.

Möglichkeiten für Anleger des GSI Triebwerksfonds 4

Eine derartige Anlage in Form einer Unternehmensbeteiligung, nämlich einer Kommanditbeteiligung ist mit hohen Risiken verbunden.

Für Anleger, die auf Sicherheit bedacht waren und keine Verluste hinnehmen wollten, ist eine derartige Anlage nicht tauglich.

Eine derartige Anlage ist auch mit sehr hohen Verlustrisiken und dem Risiko des Totalverlustes verbunden.

Außerdem besteht auch das Risiko, dass eine derartige Anlage mangels eines liquiden Marktes nicht oder nur sehr schwer veräußert werden kann und das Kapital daher ggf. nicht verfügbar ist.

Sofern Anleger über diese und andere Risiken nicht ordnungsgemäß aufgeklärt worden sind, kann sich ein Schadensersatzanspruch wegen fehlerhafter Aufklärung durchsetzen lassen.

Anleger, die sich am GSI Triebwerksfonds 4 und anderen GSI Triebwerksfonds beteiligt haben, werden von der Kanzlei Engelhard, Busch & Partner unterstützt.

Stand: 30.11.2016

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.