Über das Vermögen der Firma Travis Capital Management GmbH, die zuletzt am Valentinskamp 24 in Hamburg ansässig war und mit Optionen handelte, wurde am 20.12.2006 das Insolvenzverfahren eröffnet.

Seitens der Staatsanwaltschaft Hamburg bzw. der Ermittlungsbehörden wird gegen die Verantwortlichen der Firma Travis Capital Management GmbH strafrechtlich ermittelt. Ihnen wird vorgeworfen, die Kunden über Gebühren ausgeplündert zu haben. Falls sich im Einzelfall der Vorwurf der Kontoplünderung über Gebühren (nach amerikanischer Rechtsprechung sog. Churning) erhärten lässt, lassen sich Schadensersatzansprüche gemäß § 823 II BGB i. V. m. § 266 StGB (Untreue) sowie § 826 BGB (vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung) gegen die Verantwortlichen darstellen.

Geschädigten Anlegern wird dringend geraten, anwaltlichen Rat einzuholen.

Stand: 18.04.2007

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.