Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt unter dem Aktenzeichen 631 Js 39633/98 gegen die Verantwortlichen der Lörracher Secur-Finanz AG wegen Betrug und Untreue.

Die Secur Finanz AG war seit 1993 als Bauträger tätig und initiierte Immobilienfonds, die sämtlich in Objekte in Leipzig investiert haben sollen. Allerdings sollen – so der Vorwurf – die Initiatoren nicht die Objekte zu Gunsten der jeweiligen Grundstücksgesellschaften ins Grundbuch eingetragen haben. Die gesammelten Anlegergelder sollen prospektwidrig verwendet worden sein.

Es wird von einem Gesamtschaden von rund Euro 36 Millionen ausgegangen.

Verschiedenste Branchenreporte wie Kapitalmarkt intern und das Deutsche Finanzdienstleistungsinformationszentrum haben bereits seit 1995 vor der Secur Finanz gewarnt. Die Secur Finanz AG sowie die in diese Fonds eingebundenen Tochtergesellschaften Secur Finanz Vermögensbeteiligungsgesellschaft, Immo-Invest Bauträger Gesellschaft mbH, Impeg GmbH, Secur – Finanz – Allfinanz Beratungsgesellschaft mbH, Seventis-Secur Finanz GmbH & Co KG sowie Seventis Gesellschaft zur Entwicklung von Finanzanlagen haben vor geraumer Zeit Insolvenz angemeldet.

Betroffenen Anlegern wird geraten, schnellstmöglich anwaltlichen Rat einzuholen, ob und gegen wen Schadensersatzansprüche durchsetzbar sind.

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.