Seitens der Firma LBM GmbH aus Essen werden Anlegern im Rahmen von Verträgen verzinste Anlagen bei einer Firma MME AG i. Gr. angeboten, wobei den Anlegern beispielsweise bei einer zweimonatigen Laufzeit eine Rendite von 23,9% sowie die automatische Erstattung der Einlagesumme versprochen wird. Rechnet man diese Renditeversprechungen hoch, so ergibt sich eine vollkommen utopische Jahresrendite von 95,6%. Ein von der Kanzlei vertretener Anleger hat zum Ende der Laufzeit seines Vertrages weder die Rendite noch seine Einlage zurückerhalten.

Anleger müssen befürchten, dass sie einen erheblichen Teil ihres Kapitaleinsatzes verlieren. Sie sollten deshalb anwaltlich prüfen lassen, ob Ansprüche gegen die Verantwortlichen der Firma LMB GmbH durchgesetzt werden können.

Seitens der Staatsanwaltschaft Essen wird gegen die Verantwortlichen der Firma LMB GmbH wegen des Verdachts auf Anlagebetrug ermittelt.

Stand: 30.07.2007

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.