Seitens der Firma EIB Evantus Invest Beteiligungsgesellschaft wurden Darlehenssuchende wohl in Höhe von mehreren Millionen Euro betrogen.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam ermittelt gegen Herrn Kloiber, der als Evantus Chef auftrat wegen Betrugs und Untreue. Anfang Januar 2005 wurde ein erster Beschuldigter festgenommen.

Seitens der Betrüger wurden leichtgläubigen Kunden Darlehen zu Traumkonditionen angeboten. Die Kunden, die hofften kostengünstige Darlehen zu erhalten, wurden dazu überredet, ihr Eigenkapital beim Wachschutzunternehmen BKS Geld- und Werttransport GmbH in Legau abzugeben. Das Eigenkapital ist jetzt verschwunden.

Über das Vermögen der BKS ist beim Amtsgericht Memmingen ein Insolvenzverfahren anhängig.

Berater, die Kunden den Abschluss empfohlen haben und an der Vermittlung des Kreditangebots beteiligt waren, wurden bereits zur Zahlung von Schadensersatz an Geschädigte verurteilt.

Betroffene sollten daher nach Ansicht der Kanzlei Engelhard, Busch & Partner prüfen lassen ,ob sich ihr Schaden über die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen wieder realisieren lässt.

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.