Nun ist über das Vermögen der INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner (INFINUS IKP) ein endgültiges Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Bei der INFINUS IKP handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Future Business KG aA, das als Maklerpool, dem sich zahlreiche Berater angeschlossen hatten, tätig war und im Übrigen auch als Muttergesellschaft für einige Unternehmen der Infinus-Gruppe fungierte.

Nach eigener Aussage bot die INFINUS IKP Premium-Dienstleistungen für unabhängige Finanzberater an.

Von der INFINUS IKP zu unterscheiden ist die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut. Über die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut lief der Vertrieb der Orderschuldverschreibungen der Future Business KG aA.

Je nachdem, ob einem Anleger der Erwerb der Orderschuldverschreibungen der FuBus von einem Berater der INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut oder von einem unabhängigen Berater empfohlen worden sind, kommt es in Betracht, dass ein Schadensersatzanspruch entweder gegen die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut oder den selbstständigen Berater begründet werden kann, wenn der Anleger fehlerhaft beraten bzw. insbesondere über die Risiken und Hintergründe der Orderschuldverschreibungen aufgeklärt worden ist. Dies muss aber in jedem Einzelfall detailliert geprüft werden.

Stand: 04.02.2014

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.