Über das Vermögen der Deutsche Fonds Management GmbH & Co. DCM Renditefonds 15 KG, München, ist auf eigenen Antrag ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Betroffen sind von der Insolvenz insbesondere ca. 1300 Anleger, die sich als Kommanditisten an dem DCM Renditefonds 15 beteiligt haben.

Der Fonds hatte in ein Verwaltungsgebäude in Darmstadt investiert, das vollständig an die Deutsche Post vermietet war. Dieser Mietvertrag endete allerdings Ende 2015.

Der Fonds soll u. a. auch aufgrund Problemen mit einer Kreditfinanzierung in Schweizer Franken in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sein.

Anleger haben auch seit einiger Zeit keine Ausschüttungen mehr erhalten.

Aufgrund der Insolvenz besteht für Anleger, die sich als Kommanditisten beteiligt haben, das Risiko eines Totalverlustes in Höhe ihrer Einlage.

Es kann aber noch geprüft werden, ob sich Schadensersatzansprüche gegen verantwortliche Personen, etwa wegen fehlerhafter Aufklärung, begründen lassen.

Aufgrund der Insolvenz dieses Fonds kann sich auch für alle anderen Anleger, die sich an anderen DCM Renditefonds beteiligt haben, die Frage stellen, ob die Möglichkeit besteht, die Beteiligung vorzeitig beenden zu können.

Dies muss in jedem Einzelfall geprüft werden und die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner berät und unterstützt auf Wunsch Anleger der DCM Renditefonds.

Stand: 13.01.2016

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.