Von der HSH Nordbank wurde die Winter-Anleihe 2017 (WKN HSH 6 JN; ISIN DE000HSH6JN3) emittiert. Die Zeichnungsfrist lief vom 16.01.2017 bis 23.02.2017.

Anlegern wurde der Erwerb zu einem Mindestzeichnungsbetrag von € 1.000,00 angeboten. Die Anleihe hat eine Mindestlaufzeit von drei Jahren. Den Anlegern wurde eine feste jährliche Zinszahlung in Höhe von 0,85 % p. a. versprochen.

Die Anleihe wird an der Hanseatischen Wertpapierbörse in Hamburg gehandelt. Bei einer derartige Anleihe der HSH-Bank besteht grundsätzlich ein Bonitätsrisiko und insoweit auch ein Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Grundsätzlich besteht abhängig von der Entwicklung des Zinsniveaus auch ein Kursrisiko während der Laufzeit.

Stand: 11.07.2017

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.