Die Lebensversicherungsfonds König & Cie. Deutsche Leben I, König & Cie. Deutsche Leben II und König & Cie. Deutsche Leben III befinden sich in der Abwicklung. Bei diesen Fonds war das Kapital der Anleger in den Erwerb von deutschen Kapitallebens- und Rentenversicherungen über den Zweitmarkt investiert worden. Die Fonds sind aufgrund der hohen Fremdkapitalquote in wirtschaftliche Turbulenzen geraten. Aus diesem Grund ist auch beschlossen worden, sämtliche Policen zu verkaufen und die Fonds abzuwickeln.

König & Cie. Britische Leben

Bei König & Cie. wurden auch britische Lebensversicherungsfonds emittiert, nämlich

  • der König & Cie. Britische Leben Renditefonds 40
  • der König & Cie. Britische Leben II Renditefonds 53 und etwa
  • der König & Cie. Britische Leben III Renditefonds 65.
    • Bei diesen Fonds sollen schon seit einiger Zeit die prognostizierten Ausschüttungen teilweise nicht mehr bezahlt worden sein. Bei diesen Fonds wurde in den Erwerb bzw. in den Handel mit britischen Lebensversicherungspolicen investiert.

      Da die Wertentwicklung von britischen Lebensversicherungen aber kapitalmarktabhängig ist und sich die Fonds aufgrund der negativen Entwicklung des Kapitalmarktes in letzter Zeit nicht prognosegemäß entwickelt.

      Bei derartigen Anlagen in Lebensversicherungsfonds handelt es sich aber nicht um sichere Anlagen, sondern um Unternehmensbeteiligungen mit hohen Risiken.

      Sofern einem Anleger eine Anlage in einem Lebensversicherungsfonds als sichere Anlage empfohlen worden ist, kann dies einen Beratungsfehler begründen.

      Wenn ein Anleger nicht über die Risiken und Hintergründe eines Lebensversicherungsfonds hingewiesen worden ist, kann die Bank oder der Anlageberater, die dem Anleger die Anlage in Form eines König & Cie. Lebensversicherungsfonds empfohlen haben, auf Schadensersatz haften. Die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner berät und unterstützt betroffene Anleger, die in König & Cie. Lebensversicherungsfonds investiert haben bei der Prüfung und Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen.

       

      Stand: 18.06.2015

      Oliver Busch

      Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

      Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

      Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.