Am 26.06.2018 veröffentlichte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Mitteilung, dass sie Herrn Özgün Göcer aus Berlin mit Bescheid vom 14.06.2018 aufgegeben hätte, das ohne Erlaubnis betriebene Finanzkommissionsgeschäft umgehend einzustellen und abzuwickeln.

Herr Göcer wäre Hintermann der Firma Crypto.exchange GmbH. Diesem Unternehmen hatte die BaFin bereits am 29.01.2018 aufgegeben, dass Finanzkommissionsgeschäft einzustellen. Es warb im Internet – unter anderen auf der Seite www.btc-now.de – damit Bitcoin in Euro umzutauschen. Hierdurch würde Herr Göcer das Finanzkommissionsgeschäft betreiben. Das Unternehmen hätte auch wahrheitswidrig behauptet, durch die BaFin geprüft worden zu sein.

Die Verfügung der BaFin ist sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig.

Betroffene Anleger sollten anwaltlichen Rat in Anspruch nehmen.

27.06.2018

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.