Nach einem von Finanztest bei 21 Banken durchgeführten Test lässt die Anlageberatung der Kreditinstitute nach wie vor zu wünschen übrig. Nach den Recherchen des Verbrauchermagazins (08/2010) wurde häufig das Anlageproblem nicht zufrieden stellend gelöst und das Anlageziel des Kunden nicht beachtet bzw. unzureichend ermittelt. Bemängelt wurde aber vor allem, dass sich die Banken nicht an die gesetzlichen Vorgaben zum Beratungsprotokoll, das seit Anfang dieses Jahres zwingend ausgehändigt werden muss, halten. Entweder wurde gar kein Protokoll ausgehändigt oder die Übergabe – unzulässigerweise – von einer Unterschrift des Kunden abhängig gemacht oder der Inhalt war mangelhaft.

Kunden sollten daher darauf bestehen, dass ihnen ein Beratungsprotokoll ausgehändigt wird und sehr genau darauf achten, was darin dokumentiert wird. Anlegern, die der Ansicht sind, dass sie aufgrund einer fehlerhaften Beratung durch die Bank einen Schaden erlitten haben, bieten wir gern unsere Hilfe an.

Alexander Engelhard

Alexander Engelhard ist seit 1991 zugelassener Anwalt.

Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kapitalanlagerecht, Wertpapierrecht, Bank- und Börsenrecht, dem Recht der Warentermingeschäfte, im Erbrecht sowie dem internationalen Privatrecht.

Rechtsanwalt Engelhard ist darüber hinaus für verschiedenste Veröffentlichungen im Bereich des Kapitalanlagerechts verantwortlich.