Herrn Manfred Huber, München, wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach einer eigenen Mitteilung untersagt, das Kreditgeschäft, für das er über keine Erlaubnis verfügte, einzustellen.

Die BaFin hat Herrn Huber aufgegeben, das Kreditgeschäft unter Berücksichtigung der Laufzeiten und möglicher vertraglicher Kündigungsfristen schnellstmöglich abzuwickeln.

Herr Huber hat mit zahlreichen Darlehensnehmern Darlehensverträge geschlossen.

Dadurch wurde von Herrn Huber nach Ansicht der BaFin das Kreditgeschäft im Sinne von § 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 KWG betrieben, ohne dass Herr Huber eine Erlaubnis hierfür hatte.

Optionen für Darlehensgeber des Herrn Manfred Huber

Darlehensnehmer, die von Herrn Huber Kapital  als Darlehen erhalten haben, sollten einen im Kapitalanlagerecht spezialisierten Anwalt mit der Prüfung beauftragen, ob und welche Beträge sie an Herrn Huber zurückzahlen müssen bzw. ob sie an Herrn Huber ggf. zu viel bezahlte Beträge zurückfordern können.

Unabhängig von der angeordneten Abwicklung oder Laufzeiten kann sich auch für betroffene Darlehensnehmer die Möglichkeit ergeben, dass ein Schadensersatzanspruch wegen des unerlaubten Betreibens des Kreditgeschäfts durchgesetzt werden kann.

Nach der Rechtsprechung haften Gesellschaften oder Personen, die ohne Erlaubnis der BaFin das Einlagen- bzw. Kreditgeschäft betreiben gem. § 32 KWG auf Schadensersatz.

Auch wenn ein Berater oder Vermittler einem Kunden empfohlen hat, einen Darlehensvertrag mit Herrn Manfred Huber abzuschließen, kann sich eine Haftung des Anlageberaters oder Vermittlers ergeben, wenn der Berater den Anleger fehlerhaft oder nicht vollständig über die Hintergründe und Risiken eines derartigen Darlehens aufgeklärt hat.

Die Kanzlei Engelhard, Busch & Partner berät und unterstützt betroffene Darlehensnehmer des Herrn Manfred Huber.

 

Stand: 14.11.2016

 

 

 

 

 

Oliver Busch

Oliver Busch ist seit 1992 zugelassener Rechtsanwalt in München.

Sein Fokus liegt in den Bereichen Bank- und Börsenrecht, Kapitalanlagebetrug, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht.

Rechtsanwalt Busch ist als Autor und Referent zu verschiedenen Themen aus dem Kapitalanlagerecht tätig.